FPÖ-Klubobmann GR Markus Abwerzger merkt hinsichtlich der gestrigen Gemeinderatssitzung in einer Aussendung an: „Wir Freiheitliche wären für den Ausbau Kaiserjägerstraße bei der bestehenden Bundespolizeidirektion gewesen. Der gestrige Gemeinderatsbeschluss zeigt deutlich, dass das Thema Sicherheit kein Hauptanliegen der gelb-grün-roten Stadtkoalition ist. Der nunmehrige Standort ist weder finanziell noch aus sicherheitspolitischen Gründen die beste Wahl. Das TT-Areal wäre viel besser für den sozialen Wohnbau geeignet. Es ist eine Verschwendung von Steuergeldern und insbesondere auch ein fahrlässiger Umgang mit städtischen Grundressourcen.“

Pin It on Pinterest