Zu den Diskussionen um die Patscherkofelbahn stellt FPÖ-Stadtparteiobmann und Klubobmann GR Mag. Markus Abwerzger  fest: „Ich fordere alle Beteiligten auf, sich für die Interessen der Bergfreunde und Touristen einzusetzen. Die Patscherkofelbahn ist für Innsbruck unverzichtbar und stellt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar“, so Abwerzger. „Es wäre zu überdenken, ob nicht der Olympiaexpress ausgebaut werden soll“, erläutert der Innsbrucker FPÖ-Stadtparteiobmann. Mag. Abwerzger  fordert weiters eine Aufwertung des Großraumes Innsbruck als Wintersportzentrum: „Tirol Mitte benötigt äußerst dringend wettbewerbsfähige Skigebiet. Daher ist es höchste Zeit für einen raschen Zusammenschluss der Skigebiete Axamer Lizum und Mutterer Alm und eine Belebung des Glungezerliftes.“ Er verweist auch darauf, dass es eine Kooperation zwischen Regiocart und Freizeitticket benötigt. „Alle Skigebiete im Großraum Innsbruck sollen in einer Card integriert werden. Dadurch ist es auch möglich, dass das traditionsreiche Familienskigebiet Patscherkofel wirtschaftlich geführt werden kann.“

Pin It on Pinterest