Der Tiroler FPÖ-Obmann dankt der Exekutive für ihren Einsatz, und wünscht den beiden verletzten Mitgliedern des Cartellverbandes gute Besserung.

Für FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger bewies die Debatte um die Veranstaltung der Deutschen Burschenschaft, dass die „ÖVP ihre Ideologie schon längst am grünen Altar opferte.“ Er nimmt damit Bezug auf die Aussagen des VP-Stadtrates Franz Xaver Gruber, der die Burschenschaften in einer Aussage diffamierte. Für Mag. Abwerzger steht fest: „Die Versammlungsfreiheit wurde von der linken Stadtregierung mit Füssen getreten, dieser Vorfall zeigt, dass die Listen Für Innsbruck, SPÖ, Grüne und auch die ÖVP sich am Rande des Verfassungsbogen bewegen.“ Abschließend dankt der Tiroler FPÖ-Obmann den Exekutivbeamten für ihren Einsatz und wünscht den zwei verletzten Mitgliedern des Cartellverbandes gute Besserung.

Pin It on Pinterest