FPÖ zeigt sich erfreut, dass das Land Tirol nun vermehrt mit dem Kanton Zürich zusammenarbeitet. Zusammenarbeit mit weiteren Kantonen wäre wünschenswert. Zusammenarbeit im Bereich der Lehrlingsausbildung und den Universitäten sollte ebenso ins Auge gefasst werden. 

Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger und der Klubobmann im Tiroler Landtag LAbg. Rudi Federspiel zeigen sich hinsichtlich der Kooperation zwischen dem Bundesland Tirol, dem Kanton Zürich und dem Flughafen Kloten erfreut: „Die FPÖ sprach sich immer für eine Stärkung der Westachse Tirol, Vorarlberg und der Schweiz aus. Auch sollte es verstärkte Kooperationen mit Baden Württemberg und Lichtenstein in Hinkunft geben“, so beide Politiker in einer Aussendung. Für Mag. Abwerzger und Federspiel steht fest, dass „die Gründerväter der Arge Alp bereits früher Weitblick bewiesen haben, auch wenn diese Vereinigung in den vergangenen Jahrzehnten an Schlagkraft und Einfluss massiv verloren hat.“ Wesentlich ist für die Tiroler FPÖ-Spitze, dass „Tirol mit wirtschaftsstarken Regionen und Ländern zusammenarbeitet. Vor allem auch im Bereich der Lehrlingsausbildung und den Universitäten sollten Synergien genutzt werden und neue Kooperationen geschaffen werden.“

Pin It on Pinterest