Wörgl, Jenbach, Buch in Tirol und Polling sind jene Gemeinden in denen die FPÖ die 1. Stelle erreichen konnte. In Gries am Brenner konnte die FPÖ ein Plus von 21,5 Prozent erzielen.

„Die Wahl hat gezeigt, dass die FPÖ am richtigen Weg ist. Ich danke allen Wählerinnen und Wählern. Nun gilt es bereits morgen weiterzuarbeiten für die kommenden Urnengänge, vor allem für die kommenden Tiroler Gemeinderatswahlen im Jahr 2016. In einigen Gemeinden wurde die FPÖ in Tirol stimmenstärkste Kraft. In zahlreichen Gemeinden hat die FPÖ den zweiten Platz erzielt, dies ist mehr als erfreulich“, hält FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger in einer ersten Stellungnahme fest. Wörgl, Jenbach, Buch in Tirol und Polling sind jene Gemeinden in denen die FPÖ die 1. Stelle erreichen konnte. In Gries am Brenner konnte die FPÖ gar ein Plus von 21,5 Prozent erzielen. Für Mag. Abwerzger steht fest, dass die FPÖ jene Kraft ist, die sich für ein Europa starker Staaten und Regionen einsetzt. Die einzige Partei, die die Rechte des EU-Parlaments stärken will und die Macht der Kommission beschneiden will. „Dieses Konzept hat die Wählerinnen und Wähler angesprochen.“ Abschließend gratuliert der Tiroler FPÖ-Chef Spitzenkandidaten NAbg. Harald Vilimsky und Bundesparteiobmann KO NAbg. Heinz-Christian Strache und dankt den Tiroler EU-Kandidatinnen und Kandidaten Nadja Benda, Jakob Hauser und Carmen Bachmann und allen Funktionärinnen und Funktionären der Tiroler FPÖ für den Einsatz und das persönliche Engagement herzlich.

Pin It on Pinterest