FPÖ-Antrag bezüglich Rechtssicherheit für Camper fand Niederschlag in der Novelle. FPÖ steht für konstruktive Oppositionsarbeit.

Zufrieden zeigen sich Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger und Klubobmann im Tiroler Landtag LAbg. Rudi Federspiel über die heute im Ausschuss beschlossene Novelle des Tiroler Campinggesetzes 2001. „Nun haben die Tiroler Camper Sicherheit. Es konnte nicht sein, dass Personen, die gutgläubig Vorzelte und dergleichen gekauft haben, und davon ausgingen, dass sie mit den Bestimmungen im Paragraph 6 konform sind, nun zum Handkuss kommen würden“, so Federspiel und Mag. Abwerzger. Beide halten fest, dass die nun vorliegende Novelle „auf einem Antrag der FPÖ-Fraktion basiert.“ Abschließend merken Federspiel und Mag. Abwerzger an, dass „die FPÖ für konstruktive Oppositionsarbeit steht und sich für die wahren Probleme der Tirolerinnen und Tiroler einsetzt.“

Pin It on Pinterest