SPÖ und Grüne organisierten Gegendemo. FPÖ dankt der Exekutive und dem Betriebsunternehmen für die hervorragende Organisation.

FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger zeigt sich über die gestrige Veranstaltung der Tiroler FPÖ voll zufrieden. „Erstmals veranstalteten wir einen ‚politischen Martini‘ für unsere Mitglieder, die Veranstaltung zeigte, dass wir eine starke geschlossene Gruppierung sind und uns für unser Heimatland gemeinsam einsetzen.“ Mag. Abwerzger dankt Bundesparteiobmann KO NAbg. Heinz Christian Strache für seine Anwesenheit: „Seine Rede bewies, dass wir die einzige vernünftige Alternative in Österreich zu den veralteten Großparteien sind und wir in Bälde stärkste Kraft werden.“ Die Vorfälle im Vorfeld der Veranstaltung beurteilt der Tiroler FPÖ-Chef kritisch: „Wenn die Jugendorganisation der SPÖ eine Gegendemo anmeldet, dann beweist das, dass die einstige Großpartei massive Angst um die Wähler hat. Auch die verbalen und postalischen Hetzattacken gegen die Lokalbetreiber zeigten keine Wirkung. Unverständlich ist für mich auch, dass der Grüne LAbg. Achmet Demir im Vorfeld hetzerische Attacken gegen die FPÖ verfasste. Uns der geistigen Beitragstäterschaft für Übergriffe auf Asylwerber zu bezichtigen ist eine Frechheit, wir haben und werden uns immer gegen Gewalt aussprechen. Gewaltbereitschaft bewiesen die Gegendemonstranten die von SPÖ und Grünen rekrutiert wurden.“ Mag. Abwerzger dankt abschließend der Exekutive und dem Betriebsunternehmen für die hervorragende Organisation und den Einsatz.

Pin It on Pinterest