FPÖ und Liste Rudi Federspiel stellen fest, dass Igls nun vollkommen zerstört wird.

Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger und Klubobmann LAbg. GR Rudi Federspiel zeigen sich über die neuen Wohnbaupläne in Igls schockiert: „Nun ist die Katze aus dem Sack, es geht der Bürgermeisterin und der ÖVP nicht um den Fortbestand der Patscherkofelbahn, sondern darum, ein Naturjuwel zu zerstören und sozialen Wohnbau zu etablieren“, so Mag. Abwerzger und Federspiel in einer Aussendung. Beide sagen klar Nein zu derartigen Plänen. „Wenn die Bürgermeisterin und die ÖVP nun die Roten vorschickt, dann zeigt das klar, dass dahinter eine Strategie steckt, die wir nicht mittragen werden.“ Federspiel und Mag. Abwerzger halten fest: „Uns geht es um die Igler Bevölkerung, um die Innsbrucker Bevölkerung, die dieses Naherholungsgebiet lieben, um das Landschaftsbild und darum, dass nicht die Kasererwiese dem Mammon geopfert wird. Die Bürgermeisterin will beliebten Naturraum zerstören, damit die maroden Stadtfinanzen, Stichwort Regionalbahn, saniert werden.“

Pin It on Pinterest