FPÖ ortet massiven Handlungsbedarf für eine erfolgreiche Wintersaison 2014-2015.

Für FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger und den Klubobmann und Tourismussprecher  im Tiroler Landtag LAbg. GR Rudi Federspiel zeigen die Medienberichte wonach Tiroler Touristiker und Reiseveranstalter davon aus gehen, dass in diesem Winter ein Teil der bisherigen Gäste aus Russland zuhause bleibt, dass es ein geschlossenes Vorgehen von Land Tirol und der Tirol Werbung geben muss: „Wenn die kolportierte Prognose von Eurotours stimmt, die ein Minus von mindestens 40 Prozent bei russischen Gästen prophezeit, dann beweist das, dass enormer und rascher Handlungsbedarf besteht“, so Mag. Abwerzger und Federspiel. Beide fordern, dass die Tirol Werbung und im Notfall der Tiroler Landtag ein Sonderbudget verabschieden, damit gezielt und effizient in den kommenden Wochen in Russland geworben wird. „Es ist nur mehr wenig Zeit“, so beide Politiker abschließend.

Pin It on Pinterest