Chaos bei Regionalbahn; Chaos bei der Patscherkofelbahn; Chaos bei der Parkraumbewirtschaftung; Chaos beim Ausbau der Grassmayrkreuzung und Chaos bei Personalbestellungen im Rathaus, die immense Pleitenserie setzt sich tagtäglich fort.

Für FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger und den Klubobmann der FPÖ-Fraktion im Tiroler Landtag LAbg. GR Rudi Federspiel steht die gelbgrünrote Linkskoalition im Innsbrucker Rathaus vor einem riesigen Abgrund: „Fakt ist, dass die Stadtregierung eine immense Pleitenserie vorzuzeigen hat“, so Federspiel und Mag. Abwerzger. Beide listen aus: „Chaos bei Regionalbahn; Chaos bei der Patscherkofelbahn; Chaos bei der Parkraumbewirtschaftung; Chaos beim Ausbau der Grassmayrkreuzung und Chaos bei Personalbestellungen im Rathaus sind nur einige augenscheinliche Beispiele. Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer wird zunehmend zum Buhmann in der Stadt. Federspiel nennt die Vorgänge bei der Patscherkofelbahn als jüngstes Beispiel: „Eine derartige Misswirtschaft, bzw. Planungsfehler hat es in der Stadt noch nie gegeben. Politische Verantwortung dafür trägt die Bürgermeisterin“. Mag. Abwerzger konkretisiert die Baustelle Regionalbahn: „Ein Millionengrab, für welches unsere Kinder und Enkel zahlen müssen.“ Für beide Politiker steht fest: „Was breite Teile der Bevölkerung bereits sagen, entspricht der Wahrheit: Die Oppitzsche-Stadtregierung ist reinste Flop-Regierung.“

Pin It on Pinterest