Es ist an der Zeit die Frage zu stellen, ob alle Regelungen, die in der Vergangenheit getroffen wurden, auch heute noch gelten sollen.

FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus verweist in der Debatte um die Kalkkögel und die Natura 2000 Unterschutzstellung, dass es Zeit ist die Regelungen zu überdenken: „Es ist an der Zeit die Frage zu stellen, ob alle Regelungen, die in der Vergangenheit getroffen wurden, auch heute noch gelten sollen“, so Mag. Abwerzger. Der an die jüngste Kritik von WK-Chef Dr. Jürgen Bodenseer  erinnert, der absoluten Stillstand in Tirol sieht: „Die Kritik des Wirtschaftskammerpräsidenten an der Regierung beweist, dass niemand die Grünen in der Landesregierung haben will, denn seit der Konstituierung der schwarzgrünen Landesregierung geht in Tirol nichts weiter. Die Grünen würden Tirol am liebsten unter die sprichwörtliche Käseglocke stellen“, so Mag. Abwerzger. „ÖVP und die Grünen wollen die massiven Probleme der Bevölkerung nicht erkennen. Den Tirolerinnen und Tirolern geht es allerdings wahrlich nicht gut“, so Mag. Abwerzger und Federspiel unisono. Rekordarbeitslosigkeit, Stillstand bei dringend notwendigen Wasserkraftprojekten, Steuerabzocke und massive Sicherheitsprobleme sind für ihn die wahren Probleme der Tirolerinnen und Tiroler. „Der Tourismus braucht dringend notwenige Innovationen, die kleinstrukturierte Wirtschaft bangt um das tägliche Überleben und die Regierung findet keine Lösungen um die angespannte Situation zu verbessern“, konkretisiert Mag. Abwerzger abschließend.

Pin It on Pinterest