FPÖ kritisiert das Projekt Flüchtlingsheim in der Bruneckerstraße massiv

Für FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger und Landtagsklubobmann LAbg. GR Rudi Federspiel ist das Projekt Flüchtlingsheim in der Bruneckerstraße nicht annehmbar: „Die Innenstadtlage ohne Freizeitareal bedingt in sich massive Probleme. Es kann nicht sein, dass die ohnehin belastete Situation am Bahnhofsareal noch mehr eskaliert.“ so beide Politiker. Federspiel und Mag. Abwerzger ergänzen: „Das Projekt zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Grün-LR Baur, das Asylwesen ist eine einzige Baustelle.“ Beide Politiker halten weitet fest: „Innsbruck die einstige Tourismusstadt wird nun Flüchtlings-Hochburg im Herzen der Alpen.“ Federspiel verweist abschließend auf die Umgebung: „Bahnhof, Komfüdro und Flüchtlingsheim in einer Straße sind zu viel.“

Pin It on Pinterest