FPÖ begrüßt Maßnahmen zur Prävention und somit zur Verhinderung von Problemen.

Für FPÖ-Landesparteiobmann KO GR Mag. Markus Abwerzger ist die Schulsozialarbeit ein wesentlicher Faktor zur Deeskalation und zur Prävention: „Aus meinem Beruf weiß ich, dass derartige Initiativen und Maßnahmen sehr wichtig und vor allem sehr positiv sind“, so Mag. Abwerzger. Er hält weiter fest: „Der regelmäßige Bericht der Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol bestätigt, dass der Bedarf jedes Jahr steigt, und das Angebot sehr angenommen wird.“ Für den Tiroler FPÖ-Chef steht fest, dass nicht nur die finanziellen Rahmenbedingungen verbessert werden sollen, sondern vor allem, dass das Angebot flächendeckend ausgebaut werden soll. „Nicht nur in Innsbruck ist die Schulsozialarbeit ein wichtiger Faktor auch in den Bezirken sollte das Angebot ausgeweitet werden. Zum Wohle der Kinder und Jugendlichen und auch zum Wohle für die Eltern und Lehrer“, so Mag. Abwerzger abschließend.

Pin It on Pinterest