Helmut Mader tanzt der ÖVP und LH Platter auf der Nase herum.

Für den Tiroler FPÖ-Chef Markus Abwerzger steht fest: „Landeshauptmann und Parteiobmann Günther Platter muss nun handeln, damit die ÖVP nicht vollkommen die Glaubwürdigkeit verliert, denn Helmut Mader erkennt wohl den Ernst der Lage nicht, er tanzt der ÖVP und LH Platter regelrecht auf der Nase herum. Mader hatte genug Zeit, doch er schweigt beharrlich weiter“, so Abwerzger.

Für Abwerzger steht fest: „Wenn die ÖVP nicht handelt, dann bedeutet dies, dass die ÖVP das ‚System Mader’ gutheißt. Es ist nicht das erste Mal ist, dass ÖVP-Politiker angesichts explodierender Mieten für die breite Masse der Bevölkerung  mit einer moralisch äußerst  fragwürdigen Interpretation von ‚günstigem Wohnen‘ auffallen. Gerade darum muss die ÖVP im Sinne ihrer christlichsozialen Verantwortung als Regierungspartei ein Machtwort sprechen.“

Abschließend hält der Tiroler FPÖ-Chef fest: „Die Causa Mader schadet dem Image der Politik massiv.“

Pin It on Pinterest