FPÖ wird diesbezüglich auf Bundes- und Landesebene tätig.

Die kolportierten Schließungspläne von zwei Tiroler Bezirksgerichten sind für die FPÖ indiskutabel. „Die Ausdünnung des ländlichen Raumes geht immer weiter, weder die Bundesregierung noch die Landesregierung setzten gezielte Maßnahmen dagegen“, so Landesparteiobmann LAbg. Mag. Markus Abwerzger. „Bezirksgerichte sind ein wichtiger Faktor in der Justiz, und vor Ort vor allem auch für die Bevölkerung, deshalb müssen Schließungen verhindert werden.“ Er fordert ein Umdenken: „Die Länderrechte dürfen nicht beschnitten werden, daher muss das Vetorecht erhalten bleiben.“ Abschließend nimmt Mag. Abwerzger den ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter in die Verantwortung: „Er muss nun beweisen wie viel Einfluss er nun noch in Wien hat, die Causa Hubschrauberstützpunkt in Vomp und die Verkleinerung der Militärmusik zeigten nämlich, dass sein Einfluss marginal war und wohl auch ist, genauso wie beim neuen Belastungspaket und beim Durchgriffsrecht.“

Pin It on Pinterest