FPÖ-Faktion wird sich intern erst mit dem geplanten Zusammenschluss auseinandersetzen, wenn die Projektbetreiber dem Klub das Projekt persönlich vorstellen, bzw. die Unterlagen vorlegen.

Für FPÖ-Landtagsklubobmann und Tourismussprecher LAbg. GR Rudi Federspiel  und Landesparteiobmann LAbg. Mag. Markus Abwerzer, dem Sportsprecher der Fraktion, ist die angekündigte Projekteinreichung für den Zusammenschluss der Gletscherskigebiete Pitztal und Ötztal zuerst einmal prüfenswert: „Solange die Unterlagen nicht vorliegen, können wir das Projekt nicht bewerten. Wir hoffen, dass die Projektwerber uns das Projekt persönlich vorstellen, bzw. uns die Unterlagen vorlegen.“

Beide halten fest: „Wirtschaftliche Innovationen und Investitionen werden sicherlich unserseits positiv gesehen, wenn die nachhaltige Rentabilität gegeben ist und die rechtlichen Bestimmungen eingehalten werden, aber derzeit können letztere Faktoren nicht überprüft werden“, so Federspiel und Mag. Abwerzger in einem kurzen Statement.

Pin It on Pinterest