Im Juni-Landtag wurde Dringlichkeitsantrag der FPÖ einstimmig angenommen. Betreuungsangebote sollen nun auch in den Bezirken Reutte und Osttirol geschaffen werden.

FPÖ-Landesparteiobmann LAbg. Mag. Markus Abwerzger dankt allen Fraktionen im Tiroler Landtag, dass diese den Dringlichkeitsantrag der FPÖ-Fraktion „Finanzierung für Männerberatung „Mannsbilder“ sicherstellen und erhöhen“ unterstützt haben. „Aufgrund der knappen personellen Ressourcen und dem mangelnden Angebot in den Bezirken Reutte und Osttirol besteht enormer Bedarf“, so Mag. Abwerzger, der aus seiner beruflichen Tätigkeit die Wichtigkeit dieser Einrichtung zu schätzen weiß: „Männerberatungsstellen sind gerade im Bereich der Gerichtsbarkeit unverzichtbar, beispielsweise bei der Diversion oder im zivilrechtlichen Außerstreitrecht, sind Männerberatungsstellen unverzichtbar. Das Spektrum des Vereins ‚Mannsbilder‘ ist nämlich sehr umfangreich, reicht von der Beratung für Männer die wegen Aggressionsdelikten mit dem Gesetz in Konflikt kommen, dem Angebot von Anti-Aggressionstherapien bis hin zur Präventionsarbeit. Daher braucht es eine solche Einrichtung dringend auch im Bezirk Osttirol und im Bezirk Reutte sowie eine personelle Aufstockung im Ballungsraum Inntal“, so der FPÖ-Landesparteiobmann. Mag. Abwerzger hofft abschließend, dass nun das zuständige Bundesministerium rasch die notwenigen finanziellen Mittel freimacht.

Pin It on Pinterest