Ansteigende Transitzahlen beweisen, dass die Kritik der FPÖ berechtigt war.

 Für Landesparteiobmann LAbg. Mag. Markus Abwerzger beweist die Zunahme beim Transitverkehr, dass die „Landesregierung die Bevölkerung einfach getäuscht hat. Wir haben bereits bei Vorlage der Verordnung darauf verwiesen, dass das Fahrverbot eine reiche Placeboverordnung ist, denn die Fülle der Ausnahmeregelungen ist enorm.“

Er konkretisiert weiter: „Es braucht endlich eine Verordnung die auf die Interessen der heimischen Bevölkerung Rücksicht nimmt und nicht die Interessen Brüssel im Auge hat.“ Abwerzger fordert daher: „Es braucht dringend eine neue Verordnung, denn die Gesundheitsbeeinträchtigung der Bevölkerung muss vermindert werden.“

Abwerzger erinnert abschließend auch an das Nein der FPÖ zum Tempo-100-Limit: „Nun will LH Günther Platter nichts mehr von der Rücknahme des Tempolimits wissen, es bringt nämlich nur wenig, und es gibt bisher keine seriöse Studie über eventuelle positive Effekte.“

Pin It on Pinterest