Christoph Steiner wurde zum neuen FP-Bezirksobmann in Schwaz gewählt.

Am Donnerstag trafen sich knapp 80 Delegierte der FPÖ im Bezirk Schwaz zum Bezirksparteitag, da ein Wechsel an der Bezirksspitze anstand. Der bisherige Bezirksobmann und Landtagsabgeordnete Edi Rieger wollte noch vor den anstehenden Wahlen die Zügel der jungen Generation in die Hand geben. Rieger dazu: „Die kommenden Wahlen werden uns alles abverlangen und die Partei braucht den vollen Einsatz von uns allen. Aus diesem Grund glaube ich, dass es besser ist, jetzt das Zepter an die junge Generation abzugeben.“

Zum Nachfolger gewählt wurde der junge Zillertaler und Landesparteiobmann-Stellvertreter Christoph Steiner, der auch die FPÖ als Bezirksspitzenkandidat in die Landtagswahl im Februar nächsten Jahres führen wird. In seiner Ansprache kündigte er an „die Partei geeint und hoch motiviert in die Wahlen führen zu wollen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.“ Des Weiteren will er „die sehr gute Arbeit von Edi Rieger fortzuführen und die Partei im Bezirk weiter zu stärken sowie die Vorfeldorganisationen in Schwaz breiter aufzustellen.“

Sichtlich stolz zeigte sich auch Landesparteiobmann Markus Abwerzger über die Entwicklung im Bezirk Schwaz. „Ich gratuliere herzlich dem neu gewählten Bezirksobmann und seinem Team. Mit Christoph Steiner haben die Schwazer Freiheitlichen einen ausgezeichneten und sehr engagierten jungen Freiheitlichen an die Spitze gewählt. Ich bin davon überzeugt, dass mit Christoph Steiner unser Erfolgsweg in Schwaz nahtlos weitergehen wird.“ Abschließend dankte Abwerzger noch Edi Rieger mit einem Geschenkkorb für seine jahrelange Arbeit im Bezirk.

Pin It on Pinterest