FPÖ-Obmann fordert Verzicht auf die Einrede der Verjährung in der Causa Haiming

FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger fordert in der Causa TIWAG-Grundstücke in Haiming die TIWG-Führung auf, auf die Einrede der Verjährung zu verzichten: „Es darf sich in dieser Causa nicht das gleiche Trauerspiel abspielen, wie bei der Frage der Missbrauchsopfer, wo ja die Landesregierung auf die Verjährung gepocht hat“, so Abwerzger.

Er erwartet sich nicht nur die weitere Öffnung des Archives des Landesunternehmens für Historiker, sondern eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung und auch eine lückenlose Archivierung aller Unterlagen: „In der derzeitigen Phase kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen.“ Abschließend fordert der Tiroler FPÖ-Chef, dass faire Entschädigungszahlungen erfolgen.

Pin It on Pinterest