Tirols FPÖ-Landesparteiobmann erwartet sich eine umfangreiche Reform des derzeitigen verkrusteten politischen System.

Die erfolgte Einladung der FPÖ zu Koalitionsgesprächen durch ÖVP-Chef Sebastian Kurz nimmt Tirols FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger zum Anlass darauf zu verweisen, dass die FPÖ personell und inhaltlich für die Gespräche und eine allfällige Regierungsbeteiligung „bestens gerüstet ist.“

Er konkretisiert: „Wir haben im Vorfeld der Wahl den Wählern gesagt, dass wir Verantwortung als Regierungspartei übernehmen wollen, denn es ist unsere staatspolitische Pflicht“, erläutert Abwerzger, der sich zugleich eine umfangreiche Reform des derzeitigen verkrusteten politischen Systems in Österreich erwartet: „Es gilt nun Österreich zukunftsfit zu machen, und darum international wettbewerbsfähig zu bleiben.“

Pin It on Pinterest