Für FPÖ-Landesparteiobmann muss Landesregierung Druck auf die bayrische Regierung massiv erhöhen.

Als einen Affront auf die Interessen der Tiroler Bevölkerung sieht Landesparteiobmann Markus Abwerzger die Pläne der bayrischen Regierung die Zulaufstrecken zum BBT erst 2038 fertig  zu stellen: „So kann es nicht sein, denn somit wäre der BBT 12 Jahre lang nicht funktionsfähig“, erläutert Abwerzger. Er fordert, dass die Zulaufstrecken zeitgleich mit der Fertigstellung des BBT in Betrieb gehen. „Jahrelang wurde von der schwarzgrünen Landesregierung kein Druck auf die bayrische Regierung ausgeübt, es wurde auch keine Lobbyarbeit in Brüssel und Berlin gemacht, das ist die traurige Realität“, resümiert der FPÖ-Landesparteiobmann. „Der Eiertanz der Münchner Regierung wegen den Zulaufstrecken zum BBT muss ein Ende haben. Bayern muss sich der Verantwortung stellen.“

Pin It on Pinterest