FPÖ-Landesparteiobmann drückt im Namen der Tiroler FPÖ den Angehörigen des Verstorbenen die aufrichtige Anteilnahme aus.

„Betrübt“ zeigt sich FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger zum plötzlichen Ableben des amtierenden Schwazer FPÖ-Stadtrates Edi Rieger: „Unsere große Anteilnahme gilt der Familie des Verstorbenen.“ Mag. Abwerzger verweist darauf, dass der Verstorbene „ein wichtiger Partner und Freund der Tiroler FPÖ war.“ Edi Rieger wurde 1946 ins Wenns geboren, besuchte 1952 und 1956 die Volksschule in Schwaz und von 1956 bis 1960 die örtliche Hauptschule Er erlernte zwischen 1960 und 1963 den Beruf des Maschinenschlossers und arbeitete zwischen 1983 und 1990 als Geschäftsführer, sowie von 1990 bis 2006 als Gastwirt. Als langjähriger Stadtparteiobmann und Bezirksobmann der FPÖ Schwaz zog er 2013 in den Tiroler Landtag ein, das Amt übte er bis zu den Landtagswahlen 2018 aus. Er war seit 2010 Gemeinderat der Stadt Schwaz und übte seit 2016 das Amt als Stadtrat für Wohnungswesen aus, er war zugleich Obmann des Ausschusses für Wohnen in der Stadt Schwaz. „Edi Rieger hat in schweren Zeiten zur FPÖ gehalten, und die Partei im Bezirk und der Stadt Schwaz auf stabile Füße gestellt. Die FPÖ wird dem Verstorbenen immer ein ehrendes Andenken bewahren“, so Mag. Abwerzger abschließend.

Pin It on Pinterest