Für FPÖ braucht es eine Rechtssicherheit in der Zukunft.

Das jüngst medial diskutierte Kuhattacken-Urteil wirft für FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Abwerzger und den Zillertaler Bundesrat Christoph Steiner zahlreiche Fragenstellungen auf: „Sollte das Urteil in den Instanzen halten, dann ist die Landespolitik und die Landwirtschaftskammer massiv gefordert“, erläutert Mag. Abwerzger, der zugleich darauf verweist, dass die Almen ein wichtiger Bestandteil des Sommertourismus sind. „Eine Sperre der Almen für externe Personen wäre katastrophal, vor allem für die Hüttenwirte und den gesamten Sommer- und Zwischensaison-Tourismus im Bundesland Tirol“, ergänzt Steiner, der auch darauf verweist, dass gesperrte Weiden auch die einheimische Bevölkerung treffen würden. Der FPÖ-Chef fordert
Rechtssicherheit in der Zukunft: „Diese Thematik sollte vom OGH letztinstanzlich entschieden werden, nur so kann es rechtliche Sicherheit geben, denn bei aller Tragik dieses Unglücks, die Folgen – sollte das erstinstanzliche Urteil halten – wären nicht abzuschätzen.“

Pin It on Pinterest