Utl.: FPÖ-Landesparteiobmann fordert Platter auf zum Spendensumpf in der ÖVP Stellung zu beziehen.


Unverständlich ist für den Landesparteiobmann der FPÖ-Tirol KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger das Schweigen von LH Günther Platter zum Spendenskandal in der ÖVP: „Was weiß Platter von den Spenden von Horten und insbesondere Unternehmer Ortner in Tirol“, fragt Mag. Abwerzger in einer Aussendung. Für ihn steht fest, dass Platter als Mitglied des Bundesparteivorstandes der ÖVP mehr weiß, als er sagt. „Wusste er von der Umgehung der Meldepflicht an den Rechnungshof, oder nicht, dazu nimmt er keine Stellung.“

Für den FPÖ-Landesparteiobmann sind auch die Aussagen von Platter in der heutigen TT bzgl. seinem Vertrauen in die FPÖ erhellend: „Er ist und war ein Befürworter einer grünen Regierungsbildung nicht nur in Tirol sondern auch im Bund“, konkretisiert Mag. Abwerzger. Der Tiroler FPÖ-Chef weiters: „Proponenten der ÖVP-alt wie Platter kann man nicht vertrauen, denn denen geht es um Machterhalt und nicht um die Sorgen und Bedürfnisse der Bevölkerung.“ Mag. Abwerzger abschließend: „Platter soll nicht immer den Moralzeigefinger erheben, wenn seine ÖVP selbst tief im Spendensumpf sitzt.“

Pin It on Pinterest