FPÖ-Landesparteiobmann ortet weitere Befürworter für eine
schwarz-grüne Bundesregierung.


Die heutigen Aussagen von Landesrätin Dr. Beate Palfrader und AKPräsidenten
Erwin Zangerl in der Tiroler Tageszeitung sind für FPÖ-
Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger mehr als
erhellend: „Beide ÖVP-Proponenten waren immer gegen eine
bürgerliche Regierung auf Bundes- und Landesebene“, so Mag.
Abwerzger, der zugleich die Frage stellt, „ob nun der ÖAAB seinen
Wahlkampfboykott beendet hat? Zangerl und Palfrader haben ja LH
Günther Platter Vorwürfe wegen der Reihung der ÖAAB Kandidaten auf
der Landesliste gemacht.“ Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann
steht fest: „Dass die Befürworter eines Linkskurses in der ÖVP immer
mehr werden, anders sind für mich die Aussagen der beiden
Proponenten der Tiroler ÖVP-alt nicht zu verstehen.“ Mag. Abwerzger
appelliert abschließend: „Die Österreicherinnen und Österreicher haben
keine Tiroler Verhältnisse auf Bundesebene verdient, denn die schwarzgrüne
Landesregierung vertritt nicht die Interessen der bürgerlichen
Mehrheit in Tirol.“

Pin It on Pinterest