FPÖ erinnert an Finanzlöcher in der Vergangenheit.


Die geplanten Kriterien für die Unterstützung von Sportevents durch das Land sind für Tirols FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger sinnvoll: „Ja derartige Vergabekriterien wären schon längst sinnvoll gewesen, wie die Vergangenheit gezeigt hat.“ Er erinnert an andauernde Debakel bei Ausrichtungen von Großevents. „Wie das Amen im Gebet kam beispielsweise die Kostenüberschreitung bei der Rad WM. „Ist es wirklich nicht möglich, dass bei einer Großveranstaltung die geplanten Kosten eingehalten werden“, fragt sich der FPÖ-Obmann, der daran erinnert, dass die FPÖ bereits im Vorfeld Zweifel am damaligen Konzept erhoben hat.

Pin It on Pinterest