FPÖ-Landesparteiobmann bekräftigt notwendige Bemühungen
für einen raschen Bürokratieabbau.


Die hervorragende Bilanz des Tiroler Unternehmens Sandoz, nimmt FPÖ-
Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger zum Anlass
darauf zu verweisen, dass die Problematik des Bürokratieabbaus immer
noch nicht gelöst ist: „Wir reden seit zig Jahrzehnten darüber, doch effektiv
wurden nur kleine Schritte erzielt“, führt Mag. Abwerzger aus, der daran
erinnert, dass in Tirol endlich auch Projektsicherheit für Unternehmer
gelten muss, wenn Genehmigungsverfahren rechtlich positiv ausgehen.
„Sandoz zeigt in einer wichtigen Frage den richtigen Weg, nämlich die
Rekrutierung eigens ausgebildeter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“,
konkretisiert der FPÖ-Landesparteiobmann und ergänzt: „Selbst Fachkräfte
auszubilden, als auf unqualifizierten Zuzug zu setzen, das ist das Konzept
der Zukunft“, erläutert Mag. Abwerzger, welcher die Forderung nach einer
eigenen internationalen Schule im Bundesland Tirol vollinhaltlich teilt.

Pin It on Pinterest