2,469 Millionen Transit-Lkw im Jahr 2019 beweisen, dass die Maßnahmen gegen den Transitverkehr nicht gegriffen haben.

Für FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger sind die 2,469 Millionen Transit-Lkw im Jahr 2019 in Tirol der Beweis dafür, dass die Landesregierung in der Transitfrage nicht die richtigen Maßnahmen ergriffen hat: „Faktum ist, dass wir von den – von Landeshauptmann Günther Platter versprochenen – einer Million Transit-Lkw durch Tirol im Jahr 2022 meilenweit entfernt sind.“ Der Tiroler Landesparteiobmann kritisiert wiederholt LH Platter und Verkehrslandesrätin Mag. Ingrid Felipe: „Es wurde bisher nur heiße Luft produziert, denn wir haben jährlich einen Anstieg zu verzeichnen.“ Das neue verschärfte sektorale Fahrverbot könnte für Mag. Abwerzger allerdings ein taugliches Mittel sein: „Seit Jahren haben wir eine Verschärfung beim sektoralen Fahrverbot eingefordert, dass heurige Jahr wird zeigen, ob die nunmehrigen Bestimmungen zu einer Reduktion des Schwerverkehrs durch Tirol führen.“

Pin It on Pinterest