FPÖ kritisiert die Bilanz der Regierungsklausur von ÖVP und Grünen.


„Keine rosige Zukunft“ attestiert Tirols FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus
Abwerzger der Tiroler Bevölkerung. Grund für die Prognose ist das Ergebnis der jüngsten
Regierungsklausur von ÖVP und Grünen.
„Die schwarz-grüne Landesregierung produziert nur Überschriften“, hält Mag. Abwerzger fest,
der darauf verweist, dass durch die nunmehrige ÖVP-Grün-Regierung auf Bundesebene
wichtige Infrastrukturprojekte wie der Tschirganttunnel in Gefahr sind. „Gerade derartige
Projekte wären aber nun notwendig, da die Konjunkturzahlen zurückgehen“, konkretisiert der
Tiroler FPÖ-Chef.
Er verweist darauf, dass die Landesregierung die wichtigsten Problemfelder nicht angeht: „Die
Verkehrspolitik ist ein Flickwerk, dem heimischen Tourismus fehlen ausgebildete
einheimische Fachkräfte, im Bereich der Sicherheit haben wir zahlreiche Probleme.“
Abschließend erinnert Mag. Abwerzger an die hohen Miet- und Lebenshaltungskosten in
Tirol: „Da hat die Landesregierung vollkommen versagt, denn Tirol kann man sich als
Normalverdiener fast nicht mehr leisten, denn das Bundesland Tirol hat seit Jahren
österreichweit das niedrigste Lohnniveau und die höchsten Lebenshaltungskosten.“

Pin It on Pinterest