FPÖ-Landesparteiobmann fordert Notmaßnahmen der EU.

Die Eskalation der Flüchtlingskrise in der Türkei nimmt der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger zum Anlass völkerrechtliche Maßnahmen einzufordern: „Ich fordere, dass kein türkischer Staatsbürger mehr ein Schengen-Visum erhält, solange die türkische Regierung nicht die Grenzen geschlossen hält“, erörtert Mag. Abwerzger, der vor einem massiven Flüchtlingszustrom nach Österreich warnt.

„Fakt ist, dass die Flüchtlingslager in Griechenland seit Monaten überfüllt sind, daher muss die EU nun alle Maßnahmen ergreifen, dass die türkische Regierung die Grenzen nicht länger offenhält“, merkt der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann an, der darauf verweist, dass mit einem „Gutzureden“, wie es die Grünen wollen, bei der türkischen Regierung unter Erdogan, kein „Staat zu machen ist“.

Pin It on Pinterest