FPÖ-Landesparteiobmann nimmt zum gestrigen Transparent- Skandal im Tivoli Stadion Stellung.

Der gestrige Vorfall beim Spiel des FV Wacker, wo ein Spruchbanner der Verrückten Köpfe auf der Nordtribüne mit den Worten „Nehammer Mörder“ aufgestellt wurde und das Spiel unterbrochen wurde, nimmt der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger zum Anlass eine Mäßigung einzufordern: „Derartige Aussagen haben nichts zu suchen, weder in sozialen Netzwerken noch auf Tribünen“, erläutert Mag. Abwerzger, der weiters eine Distanzierung der Verantwortlichen des Fanclubs einfordert: „Weder rechtes noch linkes Gedankengut haben auf Fußballplätzen, und auch sonst wo, was zu suchen, eine derartige Beleidigung des amtierenden Innenministers ist absolut letztklassig und nicht zu tolerieren.“ Abschließend dankt der Tiroler FPÖ-Obmann den Verantwortlichen des FC Wackers für das schnelle und umsichtige Agieren.

Pin It on Pinterest