fbpx

Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann verweist darauf, dass ÖVP-LH Platter und ÖVP-Bundeskanzler Kurz die Europaregion zu Grabegetragen haben.

Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger steht fest: „Die Europaregion wurde von Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Bundeskanzler Sebastian Kurz zu Grabe getragen.“ Hintergrund dieser Feststellung
ist die andauernde Diskussion um die Öffnung der Grenzen nach Südtirol. „Wenn man die Grenzen nach Deutschland öffnet, dann auch für Südtirol, denn die Infektionszahlen erlauben diese Maßnahme“, konkretisiert Mag. Abwerzger, der die
Position vom Trentiner Landeshauptmann Maurizio Fugatti vollinhaltlich teilt.

Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann ist diese Angelegenheit ein politisches Schmierentheater, „welches beendet werden muss, immerhin ist Innsbruck immer noch offizielle Landesuniversität für Südtiroler Studierende und die Uni-Klinik, das beste und wichtigste Krankenhaus für die Südtiroler Bevölkerung.“

Mag. Abwerzger verweist diesbezüglich auch auf den Direktbus Lienz nach Innsbruck: „Es ist der grünen Landesrätin Mag. Ingrid Felipe bisher nicht gelungen, dass die Bevölkerung durch das Pustertal und über den Brenner fahren kann, seit über zwei Monaten muss die Umleitung über den Felbertauern genützt werden.“

Pin It on Pinterest