Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann ist der ÖVP-Gesundheitslandesrat nicht mehr tragbar.

„Er hat den Ruf und die Marke Tirols nachhaltig geschädigt“, mit diesen Worten kommentiert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger die heutigen Aussagen von ÖVP-Landesrat Dr. Bernhard Tilg. Für den Tiroler FPÖ-Chef ist Tilg nicht mehr tragbar. „Wo bleibt der Aufschrei der Touristiker, die nun das Ausbaden dürfen, was Dr. Tilg und sein Landessanitätsdirektor Dr. Franz Katzgraber und andere angerichtet haben“, fragt Mag. Abwerzger.

„Gerade in den letzten Wochen tauchten fast täglich immense Pleiten und Pannen im Krisenmanagement auf. ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter, ÖVP-LR Dr. Tilg, Landessanitätsdirektor Dr. Franz Katzgraber und auch der Landecker
Bezirkshauptmann Mag. Markus Maaß müssen auch öffentlich endlich zu den Fehlern stehen“, wiederholt Mag. Abwerzger seine mehrmals geäußerte Forderung.

Für Mag. Abwerger steht fest, dass „der Pleiten-, Pech- und Pannen-Landesrat Dr. Tilg den Ernst der Lage ignoriert, hätte man im Bezirk Landeck und anderen Bezirken früher und richtig reagiert, so wäre uns viel erspart geblieben. So hätten man sich
möglicherweise den gesamten Lockdown – zumindest in dieser drastischen Art und Weise – ersparen können“, erläutert der Tiroler FPÖ-Chef abschließend.

Pin It on Pinterest