Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann unterstützt Forderung nach sofortiger Sonderprüfung durch den Landesrechnungshof.

Die notwendige finanzielle Rettungsaktion des Landes Tirol für das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Zams ist für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger ein weiterer Beweis, dass der ÖVP-Gesundheitslandesrat Dr. Bernhard Tilg seinen Aufgaben nicht gewachsen ist: „Natürlich muss nun das Land, nach jahrelangem Wegschauen, das defizitäre Spital finanziell retten, denn diese wichtigste gesundheitspolitische Institution im Tiroler Oberland darf nicht in Konkurs gehen“, erläutert Mag. Abwerzger.

Der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann verweist darauf, dass das Krankenhaus einer der größten Arbeitgeber Oberland ist, und die Versorgung der Patientinnen und Patienten gesichert werden muss. „Diese finanzielle Baustelle hat auch der Pleiten-, Pech- und Pannen Gesundheitslandesrat Dr. Tilg. mit zu verantworten“, erörtert Mag. Abwerzger, der ebenso eine sofortige Sonderprüfung durch den Landesrechnungshof einfordert: „Man darf nicht mehr länger zuwarten.“

Pin It on Pinterest