FPÖ wünscht sich mehr Südtirol bei den Schützen

Das nördliche Tirol hat einen neuen Schützenlandeskommandanten. Thomas Saurer setzte sich in einer Kampfabstimmung im symbolträchtigen Innsbrucker Stadtgasthaus „Haymon“ gegen Christian Meischl durch. Landesparteiobmann KO Mag. Markus Abwerzger und NAbg. Peter Wurm gratulieren dem neuen Landeskommandanten im Namen der FPÖ herzlich zur Wahl und wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Funktion. Gleichzeitig sagt die FPÖ dem Schützentum volle Unterstützung zu.

Abwerzger lobt das Werk der Schützen, gerade im Bereich der Traditionspflege, Landesidentität und Kultur. „Wir erwarten uns eine kritische Auseinandersetzung auch mit den Regierenden, wenn die Ideale, welche die Schützen vertreten, in Gefahr sind“,
so Abwerzger durchaus kritisch, der als positives Vorbild die Südtiroler Schützen nennt.

Was Südtirol anbelangt, wünscht der freiheitliche Südtirolsprecher im Nationalrat, Wurm, dass „Südtirol auch wieder bei den Nordtiroler Schützen ein Herzensanliegen wird, weshalb eine engere Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem südlichen
Landesteil forciert werden sollte.“

Pin It on Pinterest