fbpx

Die Situation in den Tiroler Alten- und Pflegeheime ist für den Tiroler FPÖ-Obmann ein Skandal. Er fordert Schutz für Risikogruppen.

„Zum Schämen“, so bezeichnet der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger die Situation in den Tiroler Alten- und Pflegeheime hinsichtlich mangelnden Testkapazitäten für die Patientinnen und Patienten und auch für das Pflegepersonal: „Diese Situation ist untragbar, und es beweist, dass die schwarz-grüne Landesregierung die Sommermonate verschlafen hat, denn man hätte effektive Maßnahmen setzen können“, erläutert Mag. Abwerzger, der darauf verweist, dass „es massive Testungen von Gesunden in der Gastronomie gegeben hat, diese Tests hätte man sich ersparen sollen, und die Kapazitäten für ausreichende Tests für Risikogruppen nützen müssen.“

Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann sind „ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter, ÖVP-Gesundheitslandesrat Dr. Bernhard Tilg und CO die wahren Gefährder in Zeiten der Corona-Pandemie.“ Mag. Abwerzger abschließend: „Dr. Tilg muss endlich seinen Hut nehmen, wenn er noch einen einzigen Funken Anstand hat.“

Pin It on Pinterest