fbpx

Der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann fordert wiederholt ein Konzept seitens der Bundesregierung in der Frage des Umganges mit den Feierlichkeiten zum Fest des Heiligen Nikolaus von Myra.

Wiederholt fordert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger ein Konzept seitens der Bundesregierung in der Frage des Umganges mit den Feierlichkeiten zum Fest des Heiligen Bischofs Nikolaus von Myra: „Die Familien sind total verunsichert, daher braucht es eine Handlungsanweisung, was erlaubt ist und was nicht“, führt Mag. Abwerzger aus, der festhält, dass es wenig sinnvoll wäre, dass am 7. Dezember, nach Aufhebung der Beschränkungen der „Nikolaus“ unkontrolliert zu den Kindern kommt.

Der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann konkretisiert: „Es wäre sinnvoll, dass Personen, die einen negativen Test nachweisen können, als Nikolaus-Darsteller die Familien auf der Straße oder im Garten besuchen können“, erläutert Mag. Abwerzger.

Pin It on Pinterest