fbpx

FPÖ-Landesparteiobmann übt scharfe Kritik an Wiederbestellung durch ÖVP-LH Platter.

„Er hat den Ruf und die Marke Tirols nachhaltig geschädigt“, mit diesen Worten kommentiert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger die heutigen Wiederbestellung des Landecker Bezirkshauptmanns, Mag. Markus Maaß. „Diese Bestellung beweist, dass die ÖVP, allen voran Landeshauptmann Günther Platter, keine Lehren aus dem Corona-Pandemie-Desaster in Ischgl und St. Anton gezogen haben“, führt Mag. Abwerzger aus, der daran erinnert, dass Maaß mit seinen Aussagen, die isländischen Touristen hätten sich im Flieger angesteckt, „das Tourismusland Tirol
international lächerlich gemacht hat.“

„Anstatt, dass Platter Konsequenzen zieht, neben Mag. Maaß betrifft dies auch ÖVP-LR Dr. Bernhard Tilg und Landessanitätsdirektor Dr. Franz Katzgraber, wird der Chaos-Bezirkshauptmann wiederbestellt“, konkretisiert der FPÖ-Landesparteiobmann, der anfügt: „Der ÖVP im Land Tirol ist wirklich nichts zu blöd.“

Pin It on Pinterest