Tirols FPÖ-Landesparteiobmann verweist darauf, dass die Tiroler SPÖ unter Dr. Dornauer bereits jetzt – 2 Jahre vor den nächsten Wahlen – politischen Postenschacher betreibt.

„Die einzige Koalition, die ich für die Landtagswahl 2023 eingehen werde, ist die Koalition mit der Tiroler Bevölkerung“, hält der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger in einem Statement fest. Grund dafür sind die Aussagen des Tiroler SPÖ-Obmannes KO Dr. Georg Dornauer, der offenkundig ein Regierungsamt unter ÖVP-Führerschaft anstrebt. „Es ist schon sehr skurril, wenn der Obmann der Tiroler SPÖ zwei Jahre vor den kommenden Wahlen offenherzig politischen Postenschacher betreibt“, konkretisiert Mag. Abwerzger.

Der Tiroler FPÖ-Obmann verweist darauf, dass „einzig die FPÖ sich gegen die Vorherrschaft der ÖVP auf allen Ebenen stellt, das System der Tiroler Platter-ÖVP entspricht nicht unserem Sinn von Demokratie, Transparenz und Ehrlichkeit.“ Mag. Abwerzger erinnert an das massive Versagen der schwarz-grünen Landesregierung in Zeiten der Corona-Pandemie. „Solange Personen wie der Gesundheitslandesrat Dr. Bernhard Tilg nicht den Anstand haben, zu sagen, ja ich habe Fehler gemacht, und zurücktretet, kann man mit der Tiroler ÖVP keinen Staat machen.“

Pin It on Pinterest