fbpx

Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann verweist darauf, dass er heute in der Sitzung der Klubobleute des Tiroler Landtages mit LR Dr. Tilg wiederholt gefordert hat, dass Tirol selbstständig Covid-19 Vakzine ankauft.

Absolut kein Vertrauen mehr hat der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger in die Bundesregierung: „Was derzeit im Zuge der Impfstoffbeschaffung passiert und die gesamten logistischen Fehler, wie jüngst an der Uni-Klinik Innsbruck, ist erschreckend und gefährdet die Gesundheit vulnerabler und alter Personen massiv“, hält Mag. Abwerzger in einer Aussendung fest. Er übt auch Kritik an der Führung der Tirol Kliniken, dass das pflegerische und medizinische Personal keinen wirklich tauglichen Impfstoff bekommt: „Diese Personengruppe muss geschützt werden, denn ihr Schutz ist auch ein Schutz der zu Behandelnden.“

Für den Tiroler FPÖ-Obmann braucht es nun Notmaßnahmen. Er verweist darauf, dass er heute in der Sitzung der Klubobleute mit LR Dr. Bernhard Tilg wiederholt gefordert hat, dass Tirol selbstständig Covid-19 Vakzine ankauft. „Die Gesundheit der Bevölkerung hat Vorrang, daher muss nun Tirol selbst Impfstoff beschaffen, da kein Vertrauen mehr in die Maßnahmen der schwarz-grünen Chaosregierung gegeben ist“, konkretisiert Mag. Abwerzger, der auf Italien verweist, wo bereits die Region Venetien Kontakte zur Lieferung von Impfstoffen aufgenommen hat. Er erinnert wiederholt an die Haltung der FPÖ, dass jeder, der sich freiwillig impfen lassen will, auch rasch geimpft werden soll.

Pin It on Pinterest