fbpx

Der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann pflichtet der Ärzteschaft in ihrer Kritik an der Impfpolitik des Landes bei.

Volle Unterstützung der Tiroler Ärztekammer kommt von dem Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger. Grund der Rückendeckung ist die Impfpolitik des Landes Tirol, die die Impfstraßenpolitik bevorzugen. „Da ist schon der Hausverstand gefragt, denn Impfwillige gehen sicher lieber zum Arzt ihres Vertrauens als in eine anonyme Impfstraße“, folgert Mag. Abwerzger.

Für den FPÖ-Landesparteiobmann ist auch die Kostenfrage entscheidend: „Die Logistik von Impfstraßen ist sehr teuer, da ist der Besuch beim Hausarzt für den Steuerzahler um vieles billiger“, merkt Mag. Abwerzger an.

Pin It on Pinterest