fbpx

Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann ist die Zeit klar gekommen das schwarz-grüne Corona-Reglement vor allem in der Gastronomie zu beenden.

„Die 3-G Regeln haben ausgedient“, stellt der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger in einer Aussendung fest. Grund ist die Ankündigung von LH Günther Platter verstärkte Kontrollen in der Nachtgastronomie anzuordnen. „Die derzeitigen Hospitalisierungszahlen belegen klar, dass derartige Maßnahmen nicht mehr notwendig sind, denn die Risikogruppen sind bereits seit Wochen durchgeimpft“, so Mag. Abwerzger, der auch darauf verweist, dass ja die Zahlen der belegten Betten in Spitälern der einzige „echte Indikator“ für Pandemiemaßnahmen sein sollte.

Das Vorgehen von Platter ist für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann kontraproduktiv. „Die Gastronomie muss endlich wieder richtig erwachen, mit den derzeitigen Bedingungen ist die Gastro allerdings gelähmt, so kann es nicht weitergehen“, schildert Mag. Abwerzger, der wiederholt festhält, „in anderen Staaten gibt es keine 3-G Regeln, gerade die Touristen verstehen daher die österreichischen Vorschriften nicht.“

Pin It on Pinterest