fbpx

Seit über 24 Stunden wird Österreich von einem nie dagewesenen Politskandal erschüttert und Tirols ÖVP-Landeshauptmann Platter schweigt noch immer zu den Vorfällen in der türkis-schwarzen ÖVP.

„Seit über 24 Stunden wird Österreich von einem nie dagewesenen Politskandal erschüttert und Tirols ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter schweigt zu den Vorfällen in der türkis-schwarzen ÖVP“, mit diesen Worten kommentiert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger die gestrigen Hausdurchsuchungen im Bundeskanzleramt, der ÖVP-Bundesparteizentrale und weiteren Objekten durch die Justiz. „Gerade Platter müsste nun Stellung beziehen, ist er doch der Doyen unter den ÖVP-Länderchefs in Österreich, als längst dienender Landeshauptmann seit 2008, denn die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht zu wissen, wie es in Österreich nun weitergeht“, fordert Mag. Abwerzger.

Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann braucht es nun einen sauberen Schnitt für mehr politischen Anstand in Österreich: „Platter muss Stellung beziehen, denn sonst geht er als Verteidiger des Systems Kurz in die Geschichte ein, was sicher nicht rühmlich ist.“ Für Mag. Abwerzger ist das Ende der türkis-grünen Bundesregierung endgültig gekommen: „Die Republik darf nicht länger von einer pubertierenden Schnöseltruppe geführt werden, die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht auf Anstand und die Wahrung der Gesetze.“

Pin It on Pinterest