fbpx

Der Tiroler FPÖ-Obmann begrüßt den Vorschlag des Tiroler WK-Präsidenten Walser hinsichtlich Änderung der Quarantäneregeln.

„Längst überfällig sind Maßnahmen hinsichtlich der Änderungen der Quarantäneregeln notwendig“, äußert sich der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger in einer Aussendung. Grund sind die jüngsten Äußerungen des Tiroler Wirtschaftskammerpräsidenten Christoph Walser.

„Er hat vollkommen recht, denn jemand, der sich krank fühlt soll zuhause bleiben, Gesunde sollen arbeiten gehen.“ Mag. Abwerzger verweist auf andere Staaten, wo dies bereits angewendet wird. „Wir testen uns sprichwörtlich finanziell zu tote, die Kosten für die Tests sollten besser in anderen medizinischen Bereichen investiert werden, vor allem auch bei den Gehältern des medizinischen Personals“, konkretisiert der Tiroler-Obmann, der wiederholt auf die Haltung der FPÖ verweist: „Die Forderung des ÖVP-WK-Präsidenten haben wir schon vor Wochen eingefordert, doch die schwarz-türkis-grüne Bundesregierung regiert weiter mit einem sinnlosen – und sogar von Experten – kritisierten Panikmodus.“

Pin It on Pinterest