fbpx

Tirols FPÖ-Chef fordert rasche Maßnahmen gegen die Teuerungswelle, vor allem in den Bereichen leistbares Wohnen, gerechte Einkommen, günstige Stromtarife und einen Professionalitätsschub in der Tiroler Politik.

Wiederholt eine Klarheit erwartet sich der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger bezüglich des Wahltermins der kommenden Landtagswahlen in Tirol: „ÖVP und Grüne sollen Parteitaktik nicht vor die Interessen der Tiroler Bevölkerung stellen. Die tagtäglichen Spekulationen wann in Tirol gewählt wird, sind mühsam und ermüdend, denn die schwarz-grüne Landesregierung ist seit Monaten bereits handlungsunfähig.“ Entscheidend ist, was für das Land gut ist, nicht für die ÖVP oder die Grünen“, konkretisiert Mag. Abwerzger wiederholt in einer Stellungnahme.

„Derzeit ist eine seriöse politische Arbeit kaum mehr möglich, denn alles steht still und das seit Monaten. Wenn es nach mir geht sollte der konkrete Termin schon jetzt fixiert werden“, erläutert der Tiroler FPÖ-Chef. Für ihn steht fest: „Es braucht eine Politik mit Herz und Hirn in der Zukunft. Die Tiroler Bevölkerung muss wieder im Mittelpunkt stehen, vor allem braucht es rasche Maßnahmen gegen die Teuerungswelle, vor allem in den Bereichen leistbares Wohnen, gerechte Einkommen, günstige Stromtarife und einen Professionalitätsschub in allen Bereichen, in denen die Politik einen Einfluss hat“, hält Mag. Abwerzger abschließend fest.

Pin It on Pinterest