fbpx

Der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann verweist auf einen Medienbericht, wonach ein Helikopter Unternehmen mit Shoppingflügen nach Innsbruck wirbt.

Verwundert zeigt sich der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger über eine Medienmeldung aus Vorarlberg, wonach ein Helikopterunternehmen mit Shopping-Hubschrauberflügen nach Innsbruck wirbt. „Das Unternehmen Wucher-Helikopter war laut Bericht des ORF-Vorarlberg bisher auf Rundflüge spezialisiert, nun sollen leere Plätze auch an Shoppingkunden von Vorarlberg nach Innsbruck verkauft werden, das scheint mir schon recht seltsam“, erörtert Mag. Abwerzger, der anfügt: „Der Flughafen in Innsbruck ist mehr als wichtig für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Tirol, doch ob dazu auch Shoppingkunden aus Vorarlberg gehören, ist für mich jedenfalls sehr fraglich.“

Der Tiroler FPÖ-Chef verweist darauf, dass einerseits die Verbindung zwischen Tirol und Vorarlberg straßentechnisch und per Bahn perfekt ist. „Nun das Tor für Shoppingtouren per Helikopter zu öffnen, ist allein aus Gründen des Natur- und Umweltschutzes mehr als bedenklich“, konkretisiert Mag. Abwerzger in einer Aussendung, der abschließend festhält: „Shopping-Touren mit dem Helikopter dürfen in Innsbruck nicht zum Trendfaktor werden.“

Pin It on Pinterest