fbpx

750.000 Euro hat die schwarz-grüne Landesregierung für externe Beratungstätigkeiten ausgegeben. Das, obwohl im Landesdienst viele Fachleute angestellt sind, die die gleiche Expertise zum Nulltarif einbringen hätten können.

Das System Platter versorgt mit dieser Vorgehensweise seine Günstlinge mit Steuergeld. Fast alle Beraterverträge wurden darüber hinaus ohne Ausschreibung und ohne Vergleichsangebote eingegangen. Das ist skandalös! Eben dieses Verhalten wird auch vom Landesrechnungshof kritisiert.

Wir haben bei allen Landesräten Anfragen eingebracht und dabei einen weiteren Skandal im System Platter aufgedeckt!

Interessierte finden hier die Links zu den Anfragebeantwortungen und dem Bericht des Landesrechnungshofes.

Pin It on Pinterest